Dienstag, 3. Dezember 2013

SMOKE ‘EM (IF YOU GOT ‘EM)

(Fun Lovin Criminals)

Die MsPittili und ich, wir waren heute Abend mehr oder weniger spontan auf dem Weihnachtsmarkte in Three-O-City zu Gast. Spontan war der Zeitpunkt, aber nicht daß wir ihn besuchen. Jedenfalls können wir ihn jedem nur wärmstens ans Herz legen, den Weihnachtsmarkt. In der Woche ist er auch nicht so überlaufen wie an den Wochenenden und gerade 2013 habe ich persönlich den Eindruck, daß man ein wenig mehr Luft zwischen den einzelnen Buden gelassen hat, weil man einfach noch mehr Platz in der Innenstadt freigegeben hat, auf dem sich nun die Büdchen tummeln. So wandelt man denn nun zwischen Rathaus, Getreidemarkt und Pinguinskulpturen über mittlerweile drei kleine Themenweihnachtsmärkte. Der Klassiker nimmt freilich den größten Raum ein, aber das Highlight ist auch dieses Jahr wieder der Mittelalterweihnachtsmarkt. Heißen Met in die kalte Flosse und dann zwischen den mittelalterlich gewandeten Marktleuten dahin flanieren… richtig toll. An jeder Ecke brennt, qualmt oder duftet irgend was… toll! Der einzige “Reinfall”, sofern man das so nennen kann, ist der Erzgebirgsweihnachtsmarkt. Da ist auf dem klassischen Teil schon wesentlich mehr “Erzgebirge” zu verspüren als da, aber da er dieses Jahr das erste Mal statt findet, sei ihm mal ein wenig Zeit gegeben um sich zu entwickeln. Die Idee ist jedenfalls gut.

Neben Met, Flammkuchen und gebrannten Mandeln gab es auch ein erneutes Mitbringsel von mir für mich, einen Spontankauf. Ich habe doch kürzlich von DIESEM GESELLEN HIER berichtet. Nun, heute lief das ähnlich ab. Wir schlenderten mit unserem Honigtrunk an einer der zahlreichen Erzgebirgischen Volkskunst – Stände vorbei und ich überflog mit geübtem Blick das feil gebotene Gewerk. Links oben auf dem Regal stand ein einsamer Vertreter seines Modells und… wartete auf mich! Ohne lange zu zögern sprach ich den Verkäuferheinz an, mir den bunten Burschen doch mal zur Sichtprobe herbei zu reichen und investierte dann spontan 21 Taler für diesen schmucken, selbstverständlich schon eingeweihten, gesellen hier:

RM 1

RM 2

Aufmerksamen Beobachtern wird auffallen, daß er zum Schneemann eine enorme Kongruenz bezüglich der Kopfbedeckung aufweist. Dazu sei angemerkt: Dies ist kein Zufall. Der Punkt ist, daß ich ja seit diesem März ein Erzgebirgskind bin, das eine eigene Bleibe mit Frau bewohnt, also eher so semi-eigen… aber ihr wißt, was ich meine. Jedenfalls ist das so der Zeitpunkt, so wurde mir in den letzten Wochen klar, wo man sich seinen eigenen Grundstock an Räuchermännlein, Nußknackern und Ähnlichem zulegen sollte, als guter Erzgebirgler. Klar, ich hatte schon ne einiges davon, aber jetzt gilt es das einfach mal auszubauen, individuell auszubauen. Man könnte auch sagen “zu sammeln”. Da hat man nun aber das Problem, daß es viel zu viel gibt; wo soll man da anfangen? Man braucht quasi eine Leitlinie. Auf Grund meines beinahe eine Dekade andauernden Exilantentums in Berlin (ich mag Berlin… Berlin ist irgendwie auch wichtig, nur baut man da keine guten Räuchermännchen) habe ich mich jetzt entschieden, daß ich in den nächsten Jahren einfach mal anfange original erzgebirgische Räucher-männer und Nußknacker mit Pickelhauben zu sammeln. Da hat man immer thematisch ne gewisse Grundlinie in der Weihnachtsdeko! Bin mal gespannt, wie viele ich davon finden werde, ein paar gibts noch, z.B. mein Lieblingsräuchermännchen bei meiner Mutter (“Hauptmann von Köpenick”) und die eine oder andere bei e-bay gesichtete Gestalt… auch baue ich auf die Kreativität der aktuell aktiven Löffelschnitzermeister in und um Seiffen. Ich werde berichten. Zwinkerndes Smiley 

Außerdem: Simple Weihnachtsmänner kann ja jeder… tse!

Kommentare:

  1. Die kleine Schwester4. Dezember 2013 um 00:04

    Der ist SO NIEDLICH.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tse, Banause! (Du hättest mal "Pupsi den Räucherdrachen" sehen sollen; DER war niedlich.

      Löschen
  2. Ist der auf der Bärenjagd? Der hat ein scharfes Schwert dabei.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bestimmt! So grimmig wie der ausschaut wird er auch Erfolg haben.

      Löschen
  3. Als mein, tschechisch-stämmiger, Opa im letzten November gestorben ist und im Anschluss das Haus leer geräumt wurde, habe ich mir als Erinnerung einen Erzgebirge-Nussknacker mitgenommen... eines Tages will ich selbst mal eine Stippvisite machen und dann ein Räuchermännchen mitnehmen. Für den Nussknacker.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich nur empfehlen diesen Plan. Sagt Bescheid, dann kochen wir ein Paar Käffchen mehr mit.

      Löschen
  4. Dann hoffe ich mal für MsPittili, dass Du nicht alle Räuchermännchen auf einmal anzündest.

    LG

    AntwortenLöschen