Freitag, 18. Februar 2011

WISHLIST

(Pearl Jam)

Mal ne kleine Frage zwischendurch: Was ist eigentlich aus dem „Sony Fantasy Festival“ geworden? Vor anderthalb Jahren startete es, war mindestens so interessant wie spannend… und verabschiedete sich dann sang- und klanglos ins mediale Nirvana. SO NICHT, LIEBE LEUTE!! Für alle, die nicht wissen, wovon ich rede: Das war so etwas wie das kicker-Managerspiel für Musikfreaks. Man hatte ein festgelegtes Budget und bastelte sich dann ein Festival-Lineup nach eigenem Gusto zusammen. Man konnte machen, was man wollte. Von der niveauarmen Vollplaybackorgie mit hirntoten Boybands bis hin zur finsteren, dreitägigen  Doom-Metal-Messe war alles möglich. Die gewählten Acts sammelten dann fleißig Punkte für einen, je nachdem wie präsent sie im WWW gerade waren, und Woche für Woche konnte man sich am aktuellen Punktestand erfreuen. Bei Bedarf durfte man das Lineup noch nach Herzenslust modifizieren. Eine großartige Idee, wenn ihr mich fragt! Aber eines Tages war die Seite offline und ist seit dem auch nicht wieder aufgetaucht. Jetzt, wo gerade die „realen“ Festivals sich wieder mit den Headliner-Ankündigungen für 2011 gegenseitig die Butter vom Brot zu nehmen versuchen, vermisse ich das Spielchen wieder ein wenig mehr als sonst. Damit ihr mal einen kleinen Eindruck bekommt, was euch entgeht, möchte ich „in memoriam S.F.F.“ mal mein eigenes, derzeitiges Traum - Lineup vorstellen. Das „Rock vom Marc“ sozusagen… oder wie es damals hieß:

Schnurrbart Rock

Freitag

10:30 – 13:00             Hellsongs (mal langsam anfangen)
13:30 – 15:00             Kyuss Lives mit Josh Homme als Gastgitarrist…
15:30 – 17:00             Alice in Chains (das Tempo anziehen)
17:30 – 19:00             Death From Above 1979 (Yeah!!!)
19:30 – 21:00             Eagles of Death Metal (Mit dem Schnurrbartmann in die Dunkelheit)
21:30 – 23:00             Queens of the Stone Age (Die Kombination MUß einfach sein!)
23:30 – ??:??              Foo Fighters (damit der erste Tag auch gleich angemessen ausklingt!

Sonnabend

10:00 – 12:00             Emiliana Torrini (Smoother Start! Bitte wieder mit Regenbogen!)
12:30 – 13:00             Farin Urlaub Racing Team (die rocken auch bei Sonnenlicht)
13:30 – 15:00             Chris Cornell (Aber KEIN LIED vom Unfallalbum!!!!)
15:30 – 17:00             Mark Lanegan (Es wird rauer – zunächst nur stimmlich)
17:30 – 19:00             Monster Magnet (Mit fettem Space Rock in den Hauptteil!)
19:30 – 21:00             Motörhead (Mit Lemmy beginnt der dreckige Teil des Abends)
21:30 – 23:00             Tool (Die Legende! Fehlt leider noch in meiner Vita!)
23:30 – ??:??              Metallica (Headliner Nr. 2! Battery als Opener!)

Sonntag
           
09:30 – 11:00             Eddie Vedder Solo (verträumter Start in den Tag.)
11:30 – 13:00             Brant Bjork & the Bros (Relaxen mit dem Meister des Flows)
13:30 – 15:00             Interpol (Die Finsternis zieht auf)
15:30 – 17:00             Murder By Death (Ein Schuß B-Movie)
17:30 – 19:00             Nick Cave and the Bad Seeds (Kräfte schonen und genießen.)
19:30 – 21:30             Soundgarden (Die Comeback-Explosion)
22:00 – ??:??              Pearl Jam (Armer Matt Cameron… aber da muß er nun durch!)


Der Atmosphäre halber würde ich außerdem dafür plädieren, daß der Sonnenuntergang jeweils auf 13:00 Uhr vorverlegt wird; und dann solls von jetzt auf Gleich zappenduster sein! Da diese Aufstellung im wahrsten Sinne des Wortes ein „Wunschkonzert“ ist, dürfte das ja keine Probleme machen.
Hmm… was fehlt noch? Ach ja, eine angemessene Location. Eigentlich juckt es mir ja in den Fingern da jetzt „Wuhlheide“ in die Tastatur zu meißeln, aber da das ganze hier ja utopisch ist:

Freitag: Wuhlheide
Sonnabend: The Gorge Amphitheatre
Sonntag: Arena di Verona

Und fertig ist der Lack! Bleibt bloß noch, die Nackenmuskulatur anständig zu lockern, die Chucks präventiv zu verschmutzen und ein paar Wochen einen extrem großen Bogen um sämtliche Apparaturen zu machen, welche einer Rasur dienen und dann kanns eigentlich los gehen.

Kommentare:

  1. Dann wär's aber Vollbartrock und nicht Schnurrbartrock, mein Kätzchen...

    AntwortenLöschen
  2. Was heißt hier "Kätzchen"?!? Wenn schon dann "Dor Tiescher"! ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Wünschen kann man grundsätzlich erstmal alles.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen