Montag, 7. März 2011

SHASTA BEAST

(Eagles of Death Metal)


Humppa; es lebe der Humppa!!! Oder seid ihr da etwa anderer Ansicht? Ich hoffe doch nicht, meine alphabetisierten Freunde. Heute muß ich mich mal wieder über den Zeitgeist beschweren: Voll der Pfosten, dieser Zeitgeist! Bäääh, blöder Zeitgeist – geh’ doch da wo du wohnst, du unästhetischer Sockenbügler du! Was passiert ist? Nunja, wie viele von euch wissen werden, habe ich eine mittelschwere Schwäche für allerlei kurioses Gedöns, unter anderem für Bücher, welche sich dem so genannten „nutzlosen Wissen“ verschrieben haben. So erstand ich vor einiger Zeit Christoph Biermanns „Fast alles über Fußball“, welches ich gestern mal wieder zur Hand nahm um abwesend darin herum zu blättern. Als ich das Tat, fiel mein Blick auf eine beängstigende Statistik, nämlich die Statistik der Bundesligaspieler mit Schnauzbart. Wer das hört und auch nur annähernd so als ist wie ich, dem fallen da spontan die Mario Baslers, Werner Lorants oder Uwe Beins ein, welche mit ihren mitunter recht stattlichen Popelbremsen die Sportseiten der Printmedien der 80er und 90er Jahre zierten. Aber was muß ich der Statistik entnehmen? Seit im Jahr 2000 der letzte Schnurrbartträger die Liga verließ, scheint unter der Oberlippe des kickenden Volkes der Kahlschlag ausgebrochen. Skandal! Hier mal ein paar Eckdaten:

Saison                                     Schnurrbärte

1977                                                                               93
1978                                                                               98
1979                                                                               124
1980                                                                               123
1981                                                                               120
1982                                                                               120
1983                                                                               117
1984                                                                               148
1985                                                                               162
1986                                                                               123
1987                                                                               110
1988                                                                               125
1989                                                                               117
1990                                                                               106
1991                                                                               91
1992                                                                               72
1993                                                                               56
1994                                                                               32
1995                                                                               20
1996                                                                               14
1997                                                                               8
1998                                                                               4
1999                                                                               2
2000                                                                               1
2001                                                                               0
2002                                                                               0
2003                                                                               0
2004                                                                               0
2005                                                                               0

(Quelle: Fast alles über Fußball, C. Biermann; 4. Auflage 2005 S.98)


Seit 2005 existieren keine Daten mehr, wahrscheinlich wurde die zuständige Abteilung des DFB, welche sich mit Schnurrbartstatistik befasst mittlerweile sogar geschlossen – ach, was sage ich: ZUGEMAUERT! Laßt es mich aber mal so formulieren: Die letzten verfügbaren Daten lassen aber einen eindeutigen Trend vermuten. Wenn euch ein aktueller Buli-Spieler mit Schnauzbart einfällt, bitte ich euch, den im Kommentar zu outen, ich jedenfalls bin bei der Suche verzweifelt. Gibt keinen mehr! Un-glaub-lich! In den 80ern wurde die Startelf noch nach Bartwuchs bestimmt und heute? Früher hatte ein Fußballer gefälligst einen möglichst zauseligen Gesichtsrasen vorzuweisen während heute die bekannte Weichheit ausgebrochen ist. Ich wage mal die Prognose, daß wir uns den Weltmeistertitel von 1990 ohne die Pornobalken von Völler, Bein, Thon oder Kohler hätten in die Haare schmieren können. Wir hätten wahrscheinlich gegen Holland verloren… gegen HOLLAND!!! Aber was rede ich, es ist einfach eine Schande, daß uns ausgerechnet der Fußball mittlerweile so komplett enthaart daher kommt. Das ist auch vom optischen Faktor her ein massiver Eingriff in den Unterhaltungswert, wie meine inoffizielle Top 10 der kickenden Schnurrbartträger zeigen soll. Besonders eindrucksvolle Exemplare dürfen auch vom Schnauzbart im engeren Sinne abweichen, da bin ich mal nicht so. Da ich mir beim Anblick dieser testosterongetriebenen Gesichtswiesen aber beim besten Willen kein Ranking abringen konnte, ist die Reihenfolge der gezeigten Bilder als durchweg austauschbar zu bewerten, trefft einfach eure eigene Wahl:

Unglaublich, oder?!? Der Ewald war mal cool!




Der Klassikerder ausgehenden 80er: Der gepflegte Oberlippen-Votava!



Ja, auch Gullit trug ihn; nur sahs bei dem irgendwie stilvoll aus!



... bei dem nicht!



Denkt euch mal die Kinnfusseln weg.. "bei die Fisssssche"!



Ruuuudi! Der wohl beliebteste Schnurrbart der Bundesligageschichte!



Der Bart als Spiegel des Lebenswandels.



GOTT TRUG BART!!!



Lallas in den 90ern: 50% des Marktwertes generierte der US-Boy aus dem Bart.



Schnurrbart-Jogi!





Schade, so etwas entgeht uns nun. Aber ich weiß GANZ GENAU, wers verbockt hat! Ich weiß, wer so lange am Sockel der fußballerischen Institution „Schnurrbart“ sägte, bis diese es seinen bisherigen Trainerstühlen gleichtat und nach massivem Wackeln krachend in sich zusammenbrach:

Trainiert bald Real Madrid!!!! (Hoffentlich)
PS: Obwohl es um Fußball geht: 

Kommentare:

  1. Solange du bei Voll- statt Schnurrbart bleibst... (du spielst keinen Fußball, es besteht also überhaupt keine Notwendigkeit!)

    AntwortenLöschen
  2. Ich sage nur: "Mr. Moustache"! ;-) Alles schon mal da gewesen

    AntwortenLöschen
  3. Die kleine Schwester8. März 2011 um 20:41

    LEMMYBART. Ich bin ja dafür, dass buliweit der Lemmybart eingeführt wird. Nur Lahm muss, quasi gebrandmarkt als Nulpe, schnurrbartlos seines Weges gehen. (Die Ausnahme der Regel gilt übrigens auch für seinen Trainer. Kloppo, hingegen, darf gerne den inneren Metallisten rauslassen. ;))

    AntwortenLöschen