Montag, 19. September 2011

... BUT THE GLORY BELONGS TO OUR ANCESTORS

(Hell - Rider) 

Hallöchen! Heute werden wir hier mal selber ein wenig kreativ! :-) Vor einiger Zeit bekam ich im weltweiten Internetz einen Link spitz, den ich mir (warum auch immer) aufgespart habe. BIS HEUTE! Es geht im weitesten Sinne um Musik. Stellt euch einfach vor, ihr seit irgendwas um die 13 Jahre alt und habt soeben auf Drängen der Eltern ein beliebiges Instrument erlernt bzw. erlernen müssen. Nun, so stellt ihr fest, beherrscht ihr das Ding gut genug, um Mozart zu entsagen und eure eigene Rockband zu gründen! Hell-Yeah!!!! So richtig mit Schnaps, Randale und nackten Groupies!!!! Ähm halt... ihr seid ja 13; also doch eher mit Fruchtbowle, bis 11 auf bleiben und Mutti backstage. Aber euch ist das egal, denn der Gedanke zählt! Das einzig Wichtige ist der ROCK und der ist eher Lebenseinstellung als Habitus. Ihr krallt euch ein paar Kumpels mit ähnlichem Problem und idealtypisch differierenden Instrumentenskills, und gründet die finsterste, übelste, böseste, härteste und selbstverständlich verbotenste School-Metal-Band von ganz Grünhainichen! So weit, so gut. Aber was euch nun noch fehlt, läßt sich an drei Fingern abzählen:

1. Ein NAME! Bandshirts einer namenlosen Combo sehen nunmal ziemlich leer aus, also braucht man ein Label. Es muß eingängig, präzise, nach Möglichkeit ein wenig mysteriös und evil sein. Ein wenig Wortwitz schadet dabei auch nie. Paradebeispiel: "The Hellacopters"  Gloreiche Ausnahme von dieser Regel: "Mother Love Bone"

2. Name? CHECK!!! Fehlt noch ein Artwork fürs Debutalbum! Da gibt es grundsätzlich 2 Möglichkeiten: Entweder schlicht und klar oder möglichst bildgewaltig und opulent, daß es den Betrachter schon optisch das Trommelfell massiert bzw. massives Interesse am Inhalt weckt.
Paradebeispiel:
und hier ein absolutes "No Go":

3. Name? CHECK! Artwork? CHECK! Fehlt nur noch ein hammermäßiger Albumtitel. Der sollte Interesse wecken und gleichzeitig die musikalische Richtung vorgeben. Von romantisch bis martialisch ist also alles möglich. Auch Nummerierungen oder "self titled" - Alben sind durchaus möglich, wenn sie gut gemacht sind!  Auch hier wieder ein Paradebeispiel: Das nur als "Black Album" bekannte, ursprünglich selbst betitelte Werk von Metallica. Sympatisch verpeilte Ausnahmeerscheinng: Adam Greens "Jacket Full of Danger"!

Wer, wie so viele, am diesen drei Aufgäbelchen zu scheitern droht, der braucht seine Weltkarriere noch lange nicht begraben. Der Onkel hat Hilfe gefunden:

1. Klickt HIER und der zufällig erscheinende Artikel (genauer der Titel) liefert euch den Bandnamen!

2. Von HIER schnappt ihr euch das dritte Bild, es wird euer Cover zieren!

3. HIER findet ihr im letzten Zitat euren Albumtitel. Nehmt das Ganze oder, wie ich, nur einen Teil... ist völlig mumpe!

Ich habe das Spielchen mal mit gemacht. Nette Spielerei und auch recht kurzweilig, denn man will/muß sich das Plattencover fast schon zwangsläufig basteln.  Ich finde das im Übrigen trotz der relativ hohen Zufallskomponente alles sehr, sehr stimmig für meine Verhältnisse. Ein wenig schade ist nur, daß ich keine dieser vollkommen absurden Gaga-Kombinationen erwischt habe, aber vielleicht habt ihr ja mehr Glück. Hier ist also mein Experimental-Doom-Trash-Black-Stoner-Metal Projekt straight outta hell:

So, genug über Bildrechte diskutiert... meine Gruppe heißt "Hell-Rider", das Debutalbum "...but the glory belongs to our ancestors" und das Gober ist ein grauer Pfad durch eine schwarze Wiese unter einem schwarzen Himmel. Wer es noch gesehen hat, der hat die Perfektion erblickt... der Rest hat schlicht und einfach PECH gehabt! 

Schappt es euch, wenn ihr wollt, und hinterlasst vor allem die Links. Bin schon mal gespannt was ihr euch so für Cover zusammenrandomisiert und auch noch bastelt.



Kommentare:

  1. Jo, passt. Der Zufall ist eben doch nur ein Zusammentreffen zweier (in diesem Fall dreier) Gesetzmäßigkeiten.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  2. Hehehe... lustig. Grundsätzlich natürlich was für mich, aaaaber ich darf doch das Flickr-Foto nicht verändern. ( alle Recht vorbehalten )
    Ich bin da echt ein Schißhase, will mir ja nicht eine Abmahnung einhandeln :(

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Hmm... verdammt. Hab ich noch gar nicht drüber nachgedacht.

    AntwortenLöschen
  4. Ach, ich wollte jetzt nicht der Spielverderber sein... :(

    LG

    AntwortenLöschen
  5. Es gibt auch Fotos bei Flickr, da sind nur bestimmte Rechte vorbehalten - da geht es (ist ja hier nicht kommerziell genutzt). Muss man nur so lange klicken., bis das dritte Foto so eins ist :).

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen