Donnerstag, 20. Oktober 2011

THIS IS HALLOWEEN

(Marilyn Manson)

Hallöchen allerseits! Ich habe vorhin bei Alice in Astonishland ein kleines Halloween – Blogstöckchen gefunden und natürlich sofort verwurstet! Viel Spaß und SCHNAPPT ES EUCH BEVOR ES EUCH SCHNAPPT!

Ist Halloween fUEr Dich ein besonderer Tag?

Deises Jahr wieder, denn es fällt auf einen Wochentag! Ansonsten ist mir das total bummi. Ich finde dieses “Fest” ziemlich nervig. Es ist für mich so etwas wie die Vera Int Veen unter den heidnischen Festivitäten: Man kann es irgendwann einfach nicht mehr sehen. Dabei ist es nicht mal das Fest an sich, sondern das ganze drum herum. Überall dieser pseudogruselige Plastikkitsch, Kostüme für Kinder und jeder Gummibärchenhersteller kommt dieser Tage scheinbar auf die besonders “originelle” Idee irgendwelches Krabbelgetier zu fabrizieren. Mir ist das alles zu verkitscht und der Kommerz geht mir auf den Zeiger!  

Wenn schon Gruselfest, dann aber auch richtig finde ich. Halloween wäre für mich etwas Besonderes wenn ich folgendes ändern könnte. Keine lächelnden Geistermasken und Kürbisgirlanden im Wohnzimmer, sondern Schrumpfköpfe! Keine nüüüüüüüüüüdlichen kleinen Kinderkostüme “lustige Hexe” oder “gruseliges Gespenst”, wo die Wänster dann bestenfalls ausschauen wie die Bösewichter aus einem Malbuch, sondern Zombiekostüme mit täuschend echten, nässenden Eiterwunden oder Vampirtrachten, die von Kunstblut (hey, ich mache ja schon Kompromisse wie ihr seht) nur so triefen. Auch die Süßigkeiten würde ich abschaffen und durch rohes, ungewürztes Hack ersetzen, wovon man dem penetranten Klingelwanst kommentarlos einen unförmigen Klumpen direkt in die Hand drückt.

Hast Du PlAEne fUEr Halloween?

Ob ich Pläne habe? Für Halloween? Laßt mich das mit einem kleinen Liedchen beantworten, welches meine Lieblingszeichentrickmaus trällert… ein Klassiker:

Exzellent!!!!

Bei welcher Verkleidung kriegst Du die Krise?

Bei Feen und Prinzessinnen. Dämlicher kann man zu Halloween einfach nicht rumrennen. Wer kommt denn da auf die Idee, daß das gruselig sein soll?!? Lächerlich!

(Selbst Hexe ist ja noch cool wenn man sie realistisch hinbekommt. SO ungefähr; und nicht SO!) 

Wirst Du Dich verkleiden? Wenn ja, als was?

Nein, ich bin gruselig genug! Ich würde höchstens mal an einem “Zombie – Walk” teilnehmen – als Fee *rofl*!

Welche SUESSigkeit wUErdest Du am liebsten in Dein Trick-or-Treat Eimerchen bekommen?

Bockwürste.

Erinnerungen an frühere Halloweens?

Ich habe nur an einem einzigen Halloween etwas besonders gemacht… und das war toll. Es war 2003 in Finnland, als wir zur Halloween-Party der Internationalen Austauschstudis nebst massiven Gastauftritten finnischer Kommilitonen ausrückten. Im Gepäck einen Zwölferpack 0,33er Flaschen “Karhu” (btw: das einzige finnische Bier, was man trinken kann). Ich verzichtete auf eine Verkleidung zu Gunsten meines Deftones-Bandshirts sowie einer Armyjacke und ließ mir (unter Protest) vor Ort dann trotzdem eine Spinne auf die Wange malen; und ein Pearl Jam – Zitat. Tja… und dann gabs es in der Blockhütte mitten im karelischen Wald, in welcher die Party in akuter Seenähe stattfand, so ne Art Bingoabend mit Kamillentee und Gebäck soweit ich mich erinnere, jedenfalls soweit ich mich noch erinnern kann…! Zwinkerndes Smiley

Was gehOErt zu einem gelungenem Halloween?

Ach, ich will mal nicht so sein. Ich finde, man sollte den so süß angeputzten Blagen mit ihren Fressalienbeuteln ein wenig “entgegen kommen” wenn sie vor der heimischen Haustür stehen und ihnen ein Lächeln schenken:

Kommentare:

  1. Na da sind wir uns ja (fast) einig. Aber mein Statement gibt es erst termingenau zu Halloween.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  2. Hast ja recht mit dem Kommerz :) Ich hab trotzdem meinen Spaß - auch wenn mein Kürbis weniger gruselig ist :P

    AntwortenLöschen
  3. Die Sache mit dem Hack ist Klasse... Da gehe ich dann auch von Haus zu Haus...

    Ich habe bereits zweimal was besonderes an Halloween gemacht:
    Einmal bin ich mit nem Bastardschwert auf dem Rücken durch Chemnitz gelatscht.
    Das andere Halloween war ebenfalls im Austauschsemester. Dabei kam die Frage auf: Wieviel Leichtbier (3,3%) haben wir getrunken um so besoffen zu sein... :-)

    AntwortenLöschen
  4. Hehe, Leichtbier... das triffts wirklich gut bei der Plörre im Norden. :-)

    AntwortenLöschen