Dienstag, 19. Juli 2011

VICARIOUS

(TOOL)

OH GOTT!!! Vorhin wurde in RTL Aktuell kurz das neue Programjahr kurz vorgestellt.  Was sich da ankündigt, birgt mal wieder ein ungeahntes Fremdschämpotential. Das Unterschichtenfernsehen beweist uns allen mal wieder: Dümmer geht’s immer! Man hat sich ja schon an die vollkommen idiotischen Reality-Formate gewöhnt. Die solls natürlich weiter geben… leider! Da werden also auch im nächsten Jahr wieder munter die Assis vor die Kamera gezwungen um uns mit ihrem reichhaltigen Schatz an Lebenserfahrung vollzugröhlen. Da wird der Tyrannenvater im Unterhemd wieder sein 14jährige Tochter „Tschantallä“ mit allen Mitteln zum Sonderschulabschluß prügeln wollen… und das, obwohl die bereits im 6. Monat schwanger ist. Ob der Wanst von „Gäwin“ oder „Dschastin“, ein legasthenisches Bruderpaar aus der Nachbarplatte, ist, das wird die kaufsüchtige Mutter erst in einem heimlichen Vaterschaftstest klären (fragt lieber nicht, wo die das Genmaterial her hat). Im Anschluß wird dann wieder schulermittelt, verdachtsfallt und betrugsfallt, bis daß der Intellekt freiwillig die Waffen streckt. Diese gequirlte Sch*iße hatte der Herr Braun nicht im Sinn, als er seine Röhre erfand, ganz bestimmt nicht! Natürlich sind auch die Idioten-Shoot-Outs mit Dieter B. wieder im Programm. Da machen sich dann auf den ersten Blick ganz normale Menschen zum Vollobst, immer in der Hoffnung, daß sie von der quäkenden Phrasenmaschine mit einem Knebelvertrag ausgestattet und verheizt werden. Aber auch das kennen wir. Was wir noch nicht kennen – und zwar jedes Jahr noch nicht – ist die bombastische Eigenproduktion, welche RTL annual verbricht. 

Bislang schien der Gipfel der Belanglosigkeiten ja mit „Haialarm auf Mallorca“ schon erklommen. Der „Weiße Hai“ trifft Naddel… und verliert auch noch (leider)! Aber RTL wäre ja nicht RTL, wenn sie es nicht noch ne Spur bekloppter hinbekämen. Für das nächste Jahr wurde nämlich heute eine Eigenproduktion mit dem Knallertitel „Bermudadreieck Nordsee“ angekündigt. Bermudadreieck Nordsee… das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen! Das ist so DUMM, daß man es nicht mal mehr als „C-Movie“ bezeichnen kann! Realistisch betrachtet findet sich im ganzen Alphabet kein Buchstabe, der das auch nur annähernd beschreiben dürfte. Das Konzept ist natürlich das gleiche, wie bei „Haialarm auf Mallorca“: Der bundesdeutsche Durchschnittsdepp, dessen Horizont in Gelsenkirchen-Buer schon als „ausgereizt“ bezeichnet werden kann, wird damit intuitiv angesprochen. Das mysteriöse Chaos direkt vor der Haustür! Besser man geht da gar nicht erst raus, sondern guckt sich die Welt auf RTL an… wenn die schon mal so nett sind, die zu senden. Also hockt man mit der Frau, den 5 Kindern (zwei hat man selber fabriziert, den Rest hat die Angebetete irgendwann mal „aus Versehen“ aus der Disse mitgebracht), auf der Fernsehcouch und läßt sich munter weiter abstumpfen. Da werden wieder die Urängste des Kleinbürgertums bedient und geschürt. Die Angst vor Katastrophen, die aber einher geht mit einem warmen Schauer des voyeuristischen Gaffertums, wenn die heimelige Ordnung telemedial ins Wanken gebracht wird. Natürlich wird man irgend so einer gescheiterten Existenz, die man direkt aus dem Dschungelcamp zwangsgecastet hat, wieder die „Hauptrolle“ auf den Leib schmieden und die arme Sau muß dann zwischen schlechten Special Efects und flunderhaft platten Dialogen so tun, als würde er die Welt retten. Ein ideales Konzept um in den gefühlten 42 Werbepausen fleißig Klingeltonwerbung zu schalten! Bähhhh, das ist widerlich! Alleine wenn ich mir vorstelle, wie Kollege Weltenretter auf ner Motorjacht dem „Bermudanordeck“ entgegen schippert und durch irgend  eine vollkommen hirnamputierte Aktion, die auf hanebüchen an den Haaren herbei gezogenen „wissenschaftlichen Fakten“ beruht, dem Unheil Einhalt gebietet, da kommt mir das blanke Kotzen! Am Deutlichsten zeigt sich da doch wieder das Menschenbild, das die Herren Programmchefs vom willigen Herdenvieh der Fernbedienungshalter hegen. Dem deutschen Fernsehmichel wird die Grundaussage „wir halten dich für hirntot“ ungeniert ins Gesicht gesendet… und der Plebs merkt es noch nicht einmal. Also wenn ihr mich fragt, sollte man diesem ganzen Haufen Volksverdummer ne  kleine Kreuzfahrt spendieren… und zwar direkt ins namensgebende Originaltriangel… mit ein bissel Glück säuft der Kahn auch ab!

Kommentare:

  1. Wie kommst du eigentlich auf Gelsenkirchen-Buer? Mein Lieber, das lasse ich nur durchgehen, wenn du das korrekt aussprechen kannst! Und da freu ich mich jetzt schon drauf :). Wir sprechen uns noch.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  2. Der Vadda von die P.20. Juli 2011 um 15:24

    Boah ehj - komm du mich ma' im Pott , da zeich' ich dich getz abba so wat von Hoziront , woll!

    AntwortenLöschen
  3. OK OK, 'tschuldigung. Das nächste mal nehme ich lieber Bautzen... hab halt nur nach ner möglichst unsympathischen Bundesligastadt gesucht. ;-)

    AntwortenLöschen